Bestes Foto

 

Irish Terrier vom Hürtgenwald

     Gesundheit         Intelligenz         Typ       

Zum Gästebuch

Zum Diskussions- Forum

Siska Seanin Fenster

Edbrios Seanin, Siska v.d.Frankenlerche

Alte Garde

v.l.n.r.: Edbrios Eamon, Edbrios Seanin, Siska v.d.Frankenlerche, Bridie v.Hürtgenwald

Siska von der Frankenlerche kam 1991 im Alter von 8 Wochen zu uns und eroberte im Sturm die Herzen der ganzen Familie. Sie sollte die Stammhündin meiner Zucht werden. Siska war ein hoch intelligenter, liebenswerter und sehr menschenbezogener Hund. Ihren ersten Wurf bekam sie 1994, zwei weitere folgten in den Jahren 1995 und 1997. Aus diesen Würfen stammen Intern.Ch., Dt.Ch. Assia vom Hürtgenwald und die Wurfgeschwister Jgd.Ch. Baloo vom Hürtgenwald und Europasiegerin und Dt.Ch. Bridie vom Hürtgenwald, die Siskas Nachfolgerin werden sollte. Assia wurde Stammhündin im Zwinger “vom Akazienhain”, Baloo ging nach Norddeutschland und ist dort heute in den Ahnentafeln vieler Irish Terrier zu finden. Im Jahr 1994 importierte ich drei irische Rüden: Edbrios Seanin sowie die Wurfbrüder Edbrios Eamon (“Hardy”) und Edbrios Oiche Mhaith (“Jerry”). Alle drei Rüden wurden in Deutschland zur Zucht eingesetzt und brachten sehr erfolgreiche Nachzucht. In den Jahren 1998 bis 2001 bekam Ch. Bridie vom Hürtgenwald vier Würfe nach verschiedenen Rüden. Aus diesen Würfen wurden drei Hündinnen zur Stammhündin bei neuen Züchtern: Intern.Ch. Deidre vom Hürtgenwald (Celtic Crackers) , Jgd.Ch. Eireen vom Hürtgenwald (Ballinderrys) sowie Intern.Ch. Finnseach vom Hürtgenwald (Merry Dancers). Flanna vom Hürtgenwald blieb bei uns und ist als Bridies Nachfolgerin bereits Mutter vom H- und I-Wurf vom Hürtgenwald. 2007 planen wir mit ihr den letzten Wurf. Flanna ist eine sehr selbstständige, belastbare und ausgeglichene Hündin. Ihre Tochter Inka vom Hürtgenwald, die mich sowohl vom Aussehen als auch charakterlich sehr an Urgroßmutter Siska erinnert, soll in diesem Jahr ihr Debut im Ausstellungsring antreten.