Bestes Foto

 

Irish Terrier vom Hürtgenwald

     Gesundheit         Intelligenz         Typ       

Zum Gästebuch

IMG_0133b
IMG_0097
IMG_0144mail
IMG_0290
IMG_0268
inka

Inka 


Inka vom Hürtgenwald, unsere “Neue”, unsere Kleine... Wer Inka und Flanna sowohl im Aussehen als auch im Charakter vergleicht, würde niemals darauf kommen, dass die beiden Mutter und Tochter sind. Sind sie aber - ich weiß es genau, denn ich habe Inkas Geburt erlebt. Inka kam, genau wie 1995 ihre Großmutter Bridie vom Hürtgenwald als letzte des Wurfes im Jahr 2005 zur Welt. Wenn das kein gutes Zeichen ist! Inka erinnert mich in ihrem Charakter aber vor allem an ihre Urgroßmutter Siska von der Frankenlerche. Genau wie sie ist Inka ein sensibler und intelligenter Hund mit einer gehörigen Portion Sturheit. Allerdings ist unsere Inka zurückhaltender, von klein an war sie eher der “beobachtende Typ” als der “Draufgänger”. Trotzdem weiß sie natürlich genau was sie will - und wie man es mit viel Charme durchsetzt. Es stimmt mich etwas melancholisch und freut mich natürlich auch ungemein, in Inka so viel von Siska wiederzuentdecken. Optisch kommt sie mit deutlichem “Frankenlerchen”-Einschlag zudem sehr auf die alten “Pathfinders”-Linien heraus - verbunden mit einem Schuss “Edbrios”. Wir sind glücklich in ihr einen neuen kleinen Traumhund gefunden zu haben!


Ingrid Schreiner  

IMG_0422b IMG_0290b
Seanin

Am 10.3.2007 wurde unsere “Kleine”, Inka vom Hürtgenwald, unbegrenzt zur Zucht zugelassen. Sie erhielt einen vorzüglichen Protokollbericht sowohl in der Bewertung des Exterieurs als auch bei der Wesensbeurteilung!

Dog-Wellness

Juchu! Nach tagelangem Herumgenebele, Sprühregen, Kälte und grauem Himmel kommt das Wetter endlich dem meteorologischen Frühlingsanfang hinterher und Frauchen zieht es hinaus in den Garten: Rosen schneiden, Rasen mähen, erste Knospen bewundern, Himbeeren auslichten und Unkraut jäten und zum Schluss wird als wohlverdiente Belohnung die Hängematte zwischen die Kirschbäume gehängt und in einem Hundebuch gelesen! Inkas erstaunter Blick, als ich in diesem "Luftsofa" verschwinde, besagt eine kurzfristige Irritation. Doch da meine Hunde einer sehr flexiblen Linie entstammen , fängt sie sich schnell! Als ich zu schaukeln beginne, findet sie das großartig, saust bellend und in großen Kreisen - immer wieder unterbrochen von Spielaufforderungen an meine Adresse - um die Hängematte herum. Toll!!! Bridie und Flanna schauen dem Treiben mit abgeklärter Mine von der Terasse aus zu. Frauchen lässt sich nicht stören, das Buch ist gut! Nach einiger Zeit wird Inka das Herumgerenne langweilig, es erscheinen zwei Vorderpfoten und ein bärtiges Schnäuzchen am Rand der Hängematte, dann ein Satz - und Inka quetscht sich zufrieden aufseufzend neben mich. So schaukeln Frauchen und Hund gemeinsam in der Nachmittagssonne, als plötzlich ein Telefonanruf die Idylle stört. Um ihn anzunehmen muss ich ins Haus, natürlich gefolgt von einer kleinen roten Hundedame. Nach einem etwas längeren Gespräch zieht es mich wieder in den Garten, in dem sich inzwischen rechts zu sehendes Bild bietet:

Inka fand die”Wellness-Hängematte” inzwischen auch für sich alleine durchaus angemessener als den “harten” Rasen und schaukelte in luftiger Höhe zufrieden vor sich hin!!!

IMG_0497

Inka vom Hürtgenwald in der Hängematte